Wir als Etikettendruckerei wechseln zu 100 % Ökostrom

Januar J, 2022 11:09 am by Sebastian Sebastian

Schlegel Blog

Wechsel zu 100% Ökostrom

Wir von der familiengeführten Etikettendruckerei Schlegel-Etiketten sind uns der ernsten Lage unseres Klimas bewusst. Pünktlich zum Jahreswechsel sind wir daher auf 100 % Ökostrom gewechselt. Der Ökostrom Wechsel gilt für unseren gesamten Stromverbrauch – sowohl in der Verwaltung als auch der Produktion. So steuern auch wir als „kleine“ Etikettendruckerei unseren Teil zur sozialen Verantwortung bei und gehen einen Schritt zu mehr Nachhaltigkeit.

Was bedeutet der Wechsel zu 100 % Ökostrom?

Der Wechsel zu 100% Ökostrom heißt, dass wir als Etikettendruckerei seit dem 01.01.2022 unseren kompletten Energiebedarf von ca. 20.000 kWh zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen beziehen. Wir setzen also zukünftige auf Wind-, Wasser und Solarenergie – gemäß unseres Stromanbieters zu 65 % gefördert nach dem EEG und zu 35,00 % aus sonstigen erneuerbaren Energien. Wir beziehen somit keine Energie mehr aus fossilen Energieträgern wie Kohle oder Erdgas und auch nicht aus Kernenergie. Dadurch leisten wir einen Beitrag zu weniger CO2 Emissionen und verringern unseren ökologischen Fußabdruck.

Gleichzeitig leisten wir einen Beitrag zum Regenwaldschutz

Durch den Ökostrom Wechsel leisten wir außerdem einen einmaligen Klimabeitrag für ein Projekt zum Regenwaldschutz in Peru von ClimatePartner. Die Wälder zählen zu den wichtigsten CO2-Speichern des Planeten und unterstützen das Ziel von weniger CO2 und mehr Nachhaltigkeit. Das Projekt setzt sich für den Erhalt des Regenwaldes im Amazonasgebiet ein und unterstützt dort nachhaltig ansässige Kleinbauern, um illegale Abholzungen zu vermeiden.



Die 5 größten Herausforderung für Etiketten zur Kennzeichnung elektronischer Bauteile & Geräte

Dezember J, 2021 4:58 pm by Sebastian Sebastian

Schlegel Blog

Etiketten zur Kennzeichnung elektronischer Bauteile trotzen vielen HerausforderungenIn der heutigen Welt sind Elektrogeräte und -bauteile allgegenwärtig – genau wie die Etiketten zu ihrer Kennzeichnung. Sie werden als Warnhinweise, Etiketten zur Kennzeichnung elektronischer Bauteile während des Produktionsprozesses oder als Typenschilder für das fertige Elektrogerät eingesetzt. Dabei müssen die Etiketten zur Kennzeichnung elektrischer Bauteile den schwierigen Bedingungen trotzen. Die 5 größten Herausforderungen für Etiketten sind dabei:

 

  1. Hitzebeständigkeit
  2. Mechanische Abriebfestigkeit
  3. Chemikalienbeständig
  4. Lichtbeständigkeit
  5. Begrenzter Platz zur Kennzeichnung

Als Spezialetikett trotzen die Etiketten für die Elektroindustrie auch den schwierigsten Bedingungen

Für die Kennzeichnung elektrischer Bauteile kommen technische Haftmaterialien zum Einsatz, die sich auf verschiedenste Anforderungen abstimmen lassen. So können durch die geeignete Wahl und Kombination von Haftmaterialien und Klebstoff beispielsweise besonders hitzebeständige Etiketten hergestellt werden, die sich für einen Einsatz direkt auf den Platinen auszeichnen. Durch professionelle Auswahl und Kombination der Materialien lassen sich auch Etiketten herstellen, die mechanisch abriebfest, chemikalienbeständig oder besonders lichtbeständig sind.

Eine der größten Herausforderungen ist der begrenzte Platz zur Kennzeichnung. Auf der einen Seite müssen die Klebeeigenschaften des Etiketts hierfür so abgestimmt werden, dass eine langfristige Haftung des Etiketts trotz der geringen Größe sichergestellt werden kann. Zum anderen müssen die Oberflächeneigenschaften des Etiketts so ausgelegt sein, dass eine randscharfe Bedruckbarkeit auf kleinem Raum möglich ist. Zusätzlich können Datamatrix- und QR-Codes genutzt werden, um umfassende Informationen auf kleinem Raum abzubilden.

Dank dieser vielfältigen Abstimmungsmöglichkeiten haften Etiketten zur Kennzeichnung elektronischer Bauteile auch unter schwierigen Bedingungen.



Spezielle Weihnachtsgrüße von der Spezialetikettendruckerei Schlegel Etiketten

Dezember J, 2021 2:21 pm by Illia Zavelskyi

Schlegel Blog

Weihnachtsgrüße von Schlegel Etiketten mit Plätzchen und Karte Mit schnellen Schritten nähert sich endlich die Weihnachtszeit und damit auch der Abschluss eines weiteren Jahres voller Herausforderungen.

 

Auch in diesem Jahr haben wir alle Höhen und Tiefen erlebt und wir hoffen, dass Sie gut durch dieses turbulente Jahr gekommen sind.

 

Wir von der Spezialetikettendruckerei Schlegel Etiketten wünschen Ihnen daher ruhige und besinnliche Feiertage, damit Sie auch im nächsten Jahr produktiv und zielgerichtet durchstarten können.

 

Bleiben Sie standhaft, beständig und innovativ – wie unsere Spezialetiketten.

 

 

Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr 2022.

 

Das ganze Team von Schlegel Etiketten.



Aluminium Etiketten – Was macht sie in der Industrie so besonders?

November J, 2021 12:53 pm by Illia Zavelskyi

Schlegel Blog

Aluminium Etiketten Aluminium Etiketten auf Rollen mit dem Schlegel Logo

Ihre Etiketten versagen bei der Fertigung?

Der Kleber hält nicht und die aufgedruckten Informationen werden unlesbar?

Probieren Sie es doch mal mit Aluminium Etiketten!

Wir zeigen Ihnen, wieso sie in der Industrie so praktisch sind!

Welche Eigenschaften zeichnen Aluminium-Etiketten aus?

Die Oberfläche der Aluminium Etiketten zeichnet sich durch eine dünne Alufolie aus. Die glatte und matte Oberfläche ermöglicht ein feines Bedrucken mit dem Thermotransferdrucker. Die Folie bietet einen guten Schutz gegen Verschmutzungen.

 

Die Aluminium Etiketten werden zudem mit starken Klebeeigenschaften hergestellt. Dieser Verbund ist beständig gegen UV-Strahlen, Fette und Lösungsmittel und hält je nach Ausführung Temperaturen zwischen -40° und 180° aus.

In welchen Einsatzgebieten sind Aluminium Etiketten besonders praktisch?

Durch Ihre Beständigkeit und Ihre starken Klebeigenschaften werden Etiketten mit Alufolien im industriellen Gebrauch genutzt, unter anderen bei der Herstellung von Haushaltsgeräten und Automobilkomponenten.

 

Das Aluminium Etikett wir hierbei sowohl zum Bedrucken von technischen Informationen als auch für Namensschilder verwendet. Durch die Folie, bleibt die Aufschrift auch bei Verschmutzungen und anderen Umwelteinflüssen gut lesbar.

 

Wieso es sich schwer machen? Mit Aluminium Etiketten geht auch das Bedrucken in der Industrie!



Mit QR-Code Etiketten starten Sie Ihren After-Sales Service bereits in der Produktion

November J, 2021 12:11 pm by Sebastian Sebastian

Schlegel Blog

QR Code für Serviceanfragen m Maschinenbau

Ob Service, Wartung oder Instandhaltung machen Sie – als Maschinenbauer – Ihren Kunden die Kontaktanfrage so einfach wie möglich. 

 

Serviceanfragen kosten den Kunden Zeit. Es entstehen Such- und Warteizeiten bei dem heraussuchen der relevanten Informationen: Wen muss ich anrufen? Welche Anlage benutze ich? Welche Infos braucht die Person vom Kundenservice? Falscher Ansprechpartner?!

 

Wie Sie bereits bei der Produktion der Anlage dafür sorgen, dass der Kundenservice einfach und ohne Suchzeiten abläuft, und was QR-Code Etiketten damit zu tun haben, erfahren Sie hier.

 

 

In 30 Sekunden zur Serviceanfrage? Das geht ganz einfach per QR-Code!

Eine allgemeine Service Hotline, bei dem der Kunde der automatischen Bandansage erst einmal erklären muss, um welche Maschine es geht war gestern! Spätestens seit der Luca App und der Corona Warn App sind QR-Codes ein fester Bestandteil des Alltags. In dem Code können Sie beliebige Informationen hinterlegen – Telefonnummern, Webseiten und online abgelegte Dokumente. QR-Codes können mittlerweile mit der Kamera fast jeden Smartphones einfach gescannt werden und ermöglichen einen einfachen Zugriff auf die hinterlegten Informationen. Dies dauert nur wenige Sekunden. Genau diese schnelle und unkomplizierte Möglichkeit sollten Sie für den Kundenservice im Maschinenbau nutzen.

Grenzenlose Einsatzmöglichkeiten des QR-Codes in Service & Instandhaltung

Hinterlegen Sie relevante Service-Informationen in einem QR-Code. Machen Sie es Ihrem Kunden durch Vermeidung von unnötigen Warte- & Suchzeiten nach den richtigen Ansprechpartnern oder Anlageninformationen so einfach wie möglich. Für die praktische Anwendung bieten sich verschiedene Anwendungsfelder:

 

  • Nummer des für den Anlagentyp zuständigen Kundenservice oder Experten
  • Übersicht anlagenspezifischer Ersatzteile für die Instandhaltung zum nachbestellen
  • Anlagenspezifisch vorausgefüllte Kontaktformulare für Serviceanfragen
  • Anlagen Informationen wie anstehende Instandhaltungs- und Wartungsmaßnahmen
  • Zusätzliche Informationen zum weiteren Vorgehen bei Mängeln

 

Ihren Möglichkeiten, welche Informationen Sie hinterlegen wollen, sind (fast) grenzenlos. Sie müssen nur online/ per Link verfügbar sein, damit Sie im QR-Code hinterlegt werden können. Ihr Kunde kann einfach den Code direkt an der Anlage scannen und so die Informationen abrufen. Sie ermöglichen Ihren Kunden dadurch einen schnellen kundenfreundlichen Service. So kann er sich schnell wieder seinen Kerntätigkeiten zuwenden

Eine Frage bleibt dennoch: Wie bringen Sie den QR-Code auf die Anlage?

Die entscheidende Frage bleibt allerdings noch! Wie kriegen Sie den QR-Code auf die Anlage? Lassen Sie den QR-Code einfach auf Spezialetiketten drucken. Die Etiketteneigenschaften können Sie auf die für Ihre Anlage benötigten Anforderungen abstimmen lassen, damit die QR-Code Etiketten auch im anspruchsvollen Produktionsalltag haften.

Ihr Kunde kann so direkt an der Anlage mit Ihnen in Kontakt treten, landet im besten Fall direkt beim richtigen Ansprechpartner, auf den relevanten Anlageninformationen oder bei einer spezifischen Auswahl an möglichen Ersatzteilen. Sie können ihn bei seinem Anliegen direkt helfen und er wird auch zukünftig wieder in Anlagen von Ihnen investieren, da er weiß, dass Sie selbst im Problemfall für Ihn da sind.



Datamatrix-Etiketten – Die beste Wahl bei der Produktion von Bauteilen

September J, 2021 11:20 am by Illia Zavelskyi

Schlegel Blog

Kleine Datamatrix-Etiketten auf Bogen werden gemessenMit der Zeit werden 1D-Strichcodes durch 2D-Codes ersetzt.

 

Verständlich, immerhin sind sie auch bei leichter Beschädigung besser lesbar.

 

Doch während des QR-Codes eine breite Verwendung findet, ist der Datamatrix-Code weniger bekannt.

 

Dabei ist der aufgedruckte Datamatrix-Code in der Industrie sehr praktisch.

Die Vorteile von Datamatrix-Etiketten

Was den Datamatrix-Code auszeichnet, ist vor allem seine geringere Größe. Bereits bei einer Größe von einem Quadratzentimeter ist der Code gut lesbar. Somit nimmt er wenig Platz ein und kann auch auf kleineren Flächen angebracht werden. Dabei spielt auch die Position keine Rolle. Selbst wenn der Code gedreht wird, er bleibt lesbar und das auch bei geringem Kontrast.

 

Aus diesem Grund eignen sich Datamatrix-Etiketten vor allem bei der Massenproduktion von Bauteilen. Durch die selbstbedruckbaren Endlosetiketten auf Rollen können die nummerischen oder alphanummerischen Datamatrixcodes schnell auf Standard-, oder folienverstärktem Papier- und auf Kunststoffetiketten randscharf aufgedruckt werden. So können die produzierten Maschinenteile schnell markiert werden. Jedes Bauteil enthält dadurch eine kleine Kennzeichnung, die beim Scannen detaillierte Informationen über dessen Baugruppe, seine Nummerierung und seinen Originalitätsnachweis enthält.

 

Auch bei der Verwendung von Schutzschichten oder kratzfesten Materialien wird die Lesbarkeit nicht beeinflusst.

Fazit – Einfach kennzeichnen mit Datamatrix-Codes

Zusammengefasst bieten Datamatrix-Etiketten eine einfache Möglichkeit zur Kennzeichnung bei der Massenproduktion an, die selbst bei kleinen Einzelteilen noch gut lesbar sind.

 

Zwar können Datamatrix-Codes nicht so viel Informationen wiedergeben wie ein QR-Code, doch zum schnellen und eindeutigen Bedrucken von Seriennummern im Maschinenbau sind sie bestens geeignet.

Hier geht es zu weiteren Informationen über Code-Etiketten.



Kratzen Sie noch oder ziehen Sie schon? – Anfasser an ablösbaren Etiketten

September J, 2021 8:17 am by Sebastian Sebastian

Schlegel Blog

Warum Sie unbedingt über leicht ablösbare Etiketten mit Anfasser nachdenken sollten, erfahren Sie hier!

Ablösbare Etiketten können schnell für Frust sorgen!

Etikett mit Anfasser und Etikett zum AbkratzenDiese Situation kennt wirklich jeder aus seinem Alltag. Sie haben beim Besuch im Einrichtungshaus Ihres Vertrauens kräftig zugeschlagen. Die neuen Möbel und das neue Geschirr sollen gleich benutzt werden. Nur noch kurz die wieder ablösbaren Etiketten entfernen… Doch dann beginnt das Gekratzte. Sie finden keinen Einstieg bzw. Anfasser zum Abziehen des Etiketts. Mit einem Messer wird nachgeholfen. Schnell passiert es, dass Sie die empfindliche Oberfläche dabei beschädigen. In dem Holz des Möbelstücks ist ein tiefer Kratzer – die Freude über das Produkt ist dahin.

Passiert Ihnen das Ganze im Arbeitsalltag und Sie zerkratzen dabei Anlage oder Produkt – kommt noch der Ärger des Chefs hinzu!

 

Hand aufs Herz – Wie oft haben Sie sich in letzter Zeit geärgert, weil Sie Etiketten mühsam „abfummeln“ mussten?

Etiketten mit Anfasser können schlechte Laune vermeiden!

Es gibt hier einfache Lösungen: Wiederablösbare Etiketten mit Anfasser können diesen Ärger vermeiden. Der Anfasser, oder auch Abziehhilfe genannt, ist ein Teil an dem ablösbaren Etikett, der bewusst Klebstoff frei bleibt. Das leicht lösbare Etikett lässt sich wie gewohnt an der gewünschten Oberfläche befestigen. Der klebstofffreie Teil haftet folglich nicht an der Oberfläche. Soll das Etikett ausgetauscht oder entfernt werden, können Sie es einfach an der Abziehhilfe anfassen und vorsichtig lösen. Ein Gekratzte zum Schaffen eines Abziehpunktes ist folglich nicht erforderlich und Ihr Material bleibt unbeschädigt.

Fazit: Gewinnen Sie Zeit für Ihre Kernaufgaben!

Neben der Vermeidung von Beschädigung durch das Kratzen sparen Sie durch das Verwenden von Abziehhilfen auch Zeit, die Sie für Ihre Kernaufgaben nutzen können. Ablösbare Etiketten mit Anfasser eignen sich überall dort, wo Sie Produkte nur temporär etikettieren oder deren Oberflächen sensibel und hochwertig sind. Auch bei den Etiketten mit Anfasser können Sie zwischen vorgedruckten oder Blankoetiketten wählen.

 

Sie haben also die Wahl: Etiketten abkratzen oder abziehen!

 

Erfahren Sie mehr zu leicht ablösbaren Etiketten!



Checkliste: 10 Fragen für den Einkauf von Spezialetiketten!

August J, 2021 2:10 pm by Illia Zavelskyi

Schlegel Blog

Checkliste mit Fragen über SpezialetikettenBeim Kauf von Spezialetiketten müssen viele Faktoren berücksichtigt werden. Eine gute Vorbereitung ist auch hier die halbe Miete – Nutzen Sie deshalb unsere Etiketten-Checkliste und stellen Sie sich 10 Fragen für den effizienten Einkauf geeigneter Etiketten.

 

Als Spezialetikettendruckerei wissen wir: Etikett ist nicht gleich Etikett. Denn jede Anforderung ist anders. Für jede Anwendung benötigt man andere Etiketten, die auf die jeweiligen Bedingungen abgestimmt sind.

 

Mit einer guten Vorbereitung im Etiketteneinkaufprozess sparen Sie sich Zeit!  

 

Diese praktische Checkliste dient im ersten Schritt dazu, die Vielzahl von Ausführungsvarianten der Etiketten auf die von Ihnen benötigten Funktionen zu reduzieren. Und so einfach geht es!

 

Gehen wir die 10 Fragen kurz mal durch:

 

  1. Aus welchem Material sollen die Etiketten gefertigt werden?
  2. Welche Maße sollen die Etiketten haben?
  3. Sollen die Etiketten bedruckt oder unbedruckt sein?
  4. Soll der Kleber permanent haltend oder wiederablösbar sein?
  5. Auf welcher Oberfläche werden die Etiketten aufgeklebt?
  6. Benötigen Sie Etiketten auf Rollen, auf Bogen oder gefaltet?
  7. Wie werden die Etiketten von Ihnen gehandhabt, bedruckt oder beschriftet?
  8. Welchen äußeren Einflüssen (z.B.: Hitze, Kälte, Nässe, Chemikalien u.s.w.) müssen die Etiketten standhalten?
  9. Wird das Etikett im Innenbereich oder im Außenbereich angewendet?
  10. Welche Normen und Zertifizierungen muss das Etikettenmaterial erfüllen?

 

Natürlich gibt es noch viele weitere Fragen, aber bereits mit einigen beantworteten Fragen helfen Sie sich und uns beim gemeinsamen Finden des geeigneten Etiketts mit den erforderlichen Funktionalitäten.

 

Schneller am Ziel – Mit den 10 Fragen der Checkliste den ersten Einstieg in den Einkauf von Spezialetiketten meistern.



4 Beispiele, wie Pharmaetiketten den täglichen Umgang mit Arzneimitteln verbessern

August J, 2021 10:19 am by Sebastian Sebastian

Schlegel Blog

Verschiedene Anwendungsbeispiele für PharmaetikettenMedikamente sind in der Pharmabranche, in Apotheken, Krankenhäuser, Rehakliniken und auch in Seniorenheimen ein fester Bestandteil im Alltag. Sie sollen in bestimmter Dosierung vor allem zur Heilung oder Vorbeugung verschiedenster Krankheiten dienen. Durch unzureichende Kennzeichnung der Arzneimittel können Fehler auftreten, die genau das Gegenteil bewirken. Besonders im stressigen Klinikalltag können Pharmaetiketten den täglichen Umgang mit Arzneimitteln unterstützen. An 4 ausgewählten Anwendungsbeispielen für Pharmaetiketten zeigen wir Ihnen, wo der Einsatz von speziellen Etiketten einen sicheren Umgang mit Arzneimitteln erleichtern kann.

4 Anwendungsbeispiele für Pharmaetiketten

Die folgenden Anwendungsbeispiele für Pharmaetiketten werden nachfolgenden etwas genauer betrachtet:

 

  1. Zur Angabe von Wirkstoffen, Inhaltstoffen und Dosierung
  2. Schutz vor Fälschung oder Manipulation
  3. Verfallsdaten nach Öffnung ersichtlich machen
  4. Medikationsangaben für Patienten erfassen

1. Pharmaetiketten zur Angabe von Wirkstoffen, Inhaltsstoffen und Dosierung

Der wohl offensichtlichste Punkt setzt am Medikamentenbehältnis direkt an. Egal welche Art von Behältnis es muss ersichtlich werden, welcher Wirkstoff, welche Inhaltsstoff und welches Verfallsdatum das Medikament hat. Darüber hinaus müssen auch weitere gesetzlich geforderte Angaben erfasst werden. Hierfür sind Verpackungsetiketten eine geeignete Wahl. Je nach Behältnis und Lagerung Bedarf es anderer Etiketteneigenschaften. Dazu zählen beispielsweise Kältebeständigkeit und Beschichtungen zur Verringerung der Aufnahme von Schmutz und Staub. Durch die Wahl spezieller Materialien lassen sich Etiketten auf die relevanten Eigenschaften anpassen.

2. Pharmaetiketten zum Schutz vor Fälschung oder Manipulation

Die Fälschungsschutzrichtlinie 2011/62/EU sieht für die Verpackung von Arzneimitteln vor, dass diese manipulationssicher versiegelt sein müssen. Durch spezielle Siegeleigenschaften des Klebstoffs lassen sich Etiketten zum Schutz vor Manipulation verwenden. Bei der Öffnung eines originalverpackten Arzneimittels wird das Etikett oder die Oberfläche der Verpackung unwiederbringlich beschädigt. So können Sie schnell erkennen, ob die Verpackung bereits geöffnet wurde. Sollte dies der Fall sein, ist ein unbedenklicher Gebrauch des Arzneimittels nicht mehr gewährleistet.

3. Verfallsdatum durch Pharmaetiketten ersichtlich machen

Mit Öffnung der Medikamente bzw. Entfernung aus dem Originalbehältnis ändert sich das Verfallsdatum. Der Kontakt mit Umwelteinflüssen wie beispielsweise Licht und Feuchtigkeit beeinflusst langfristig die Medikamenteneigenschaft. Besonders flüssige Darreichungsformen sind meist anfälliger. Wie lange die verschiedenen Darreichungsformen bzw. Medikamente nach Öffnung haltbar sind, ist in den Beipackzetteln angegeben. Um auch nach erster Entnahme bzw. bei Öffnung das Verfallsdatum nachvollziehen zu können, eigenen sich Entnahmeetiketten. Auf diesen wird das Datum der Erstöffnung eingetragen. Dadurch lässt sich das von der Öffnung abhängige Verfallsdatum zu jedem Zeitpunkt nachvollziehen. Medikamente, die zu lange geöffnet sind und das Verfallsdatum überschritten haben können so gezielt aussortiert werden.

4. Medikationsangaben für den Patienten bzw. Bewohner durch Pharmaetiketten erfassen

Trotz stressigen Klinikalltags muss gewährleistet werden, dass Patienten zeitgerecht und richtig dosiert ihre Medikamente erhalten. Damit dieses leichter gewährleistet werden kann, gibt es Etiketten für die Medikation. Auf diesen können Tage der Einnahme, Menge und/oder Dosierung erfasst werden. Auf alle Medikamentenbehältnisse, die für den Patienten oder Bewohner eines Seniorenheims wichtig sind, können diese befestigt werden. So können Sie diese auf den Originalverpackungen oder auf Dispensern, in denen Sie die Medikamente umfüllen, anbringen. Diese Kennzeichnung reduziert ein Suchen nach den richtigen Dosierungsmengen und Häufigkeiten der Einnahme.

Fazit:

Sie können Pharmaetiketten folglich zur Ausweisung der gesetzlich vorgeschriebenen Kennzeichnung, zur Verhinderung von Manipulationen, zur Erkennung der Verfallsdaten und zur schnellen Übersicht der für den Patienten relevanten Dosierungen nutzen. Neben den gezeigten Beispielen bieten sich auch weitere Möglichkeiten, wie Sie Pharmaetiketten für den Krankenhausbedarf verwenden können. Durch die Wahl der richtigen Etiketten können Sie so Fehler vermeiden und Zeit sparen, die Ihnen dann für andere Tätigkeiten zur Verfügung steht.

 

Welche Pharmaetiketten haben Sie bereits in regelmäßiger Verwendung und wo treten bei Ihnen Probleme auf?



3 Gründe, wieso Sie Bogenetiketten nicht unterschätzen sollten

Juli J, 2021 1:54 pm by Illia Zavelskyi

Schlegel Blog

Mehrere Bogenetiketten verschiedener Größen und FormateWofür brauchen Sie Bogenetiketten?

 

Diese Frage werden sich viele im Betrieb stellen.

 

Immerhin gibt es die Rollenetiketten für ein einfaches Druckverfahren. Der Druckvorgang ist schnell und erfolgt in einem einzigen Durchgang mit einem speziellen Thermostransfer- oder Thermodirektdrucker. Dadurch eigenen sie sich hervorragend für Produktkennzeichnungen, Logistikkennzeichnungen und viele weitere Kennzeichnungen mit hohen Stückzahlen.  

 

Wieso sollte man sich also für die vermeintlich umständlicheren Bogenetiketten entscheiden?

Die großen Vorteile von Bogenetiketten in der Praxis

Die drei großen Vorteile der Bogenetiketten liegen auf der Hand:

 

  1. Bogenetiketten lassen sich mit handelsüblichen Druckern bedrucken
  2. Einfache Gestaltung der Bogenetiketten mit bestehender Office Software
  3. Robuster Druck auf Bogenetiketten im Laserdrucker

 

Gehen wir mal genauer auf die einzelnen Punkte ein:

Vorteil 1: Jeder kann sie bedrucken – Einfaches Bedrucken mit handelsüblichen Druckern

Etikettenbogen funktionieren mit handelsüblichen Bürodruckern.

 

Ob jetzt Inkjetdrucksysteme oder einfache standardisierte Laserdrucker und Kopierer – Bogenetiketten können von jedem ohne Schwierigkeiten selbst bedruckt werden. Man denke nur an das klassische Bogenetikett im Din A4 Format.

Vorteil 2: Individuelle Layouts selber machen – Bogenetiketten selbst gestalten ohne spezielle Software

Im einfachsten Fall können Bogenetiketten mit bestehenden Softwarelösungen aus dem Office-Bereich bereits selbst gestaltet werden. Viel mehr können Sie die Bogenetiketten im Laserdruck farbig bedrucken, um mit Logos und Bilder im Design gezielte Akzente zu setzen.

Vorteil 3: Haltbarer Druck auf Bogenetiketten durch thermische Fixierung im Laserdruck

Gerade bei A4 Bogenetiketten die mit Hilfe eines Laserdruckers bedruckt werden, zeigen die Erfahrungen, dass mit den richtigen Einstellungen ein langlebiger Druck erstellt werden kann. Im Laserdrucker wird das Druckbild thermisch verankert. Mit dem geeigneten Bogenmaterial können so Spezialetiketten für den Einsatz im industriellen Umfeld und bei schwierigen Außenbedingungen bedarfsgerecht genutzt werden.

Fazit:

Gerade bei Kleinserien und kleinen Stückzahlen bietet es sich an, mit Bogenetiketten zu arbeiten, da die Etiketten einfach von jedem mit einem handelsüblichen Drucker bedruckt werden können.  Ohne zusätzliche Anschaffung in Software und Equipment können so einfach und professionell Etiketten selbst erstellt werden.

 

Machen Sie es sich mit Bogenetiketten einfach!

 

Hier finden Sie mehr zu Bogenetiketten!